Dienstleisungen der Gewaltopferambulanz (UMV)

Präsentation der Abteilung Bildung und Forschung FAQ

 

 Unsere Dienstleistungen Wer kann sie beantragen?

 

  • Ein Empfang und ein aufmerksames Zuhören, damit die Opfer die gewalttätigen Ereignisse schildern können, mit denen sie konfrontiert wurden,
  • Eine klinische Untersuchung, die sich auf die erlebte Gewalt konzentriert und die Erstellung der gerichtsmedizinischen Dokumentation ermöglicht (Protokoll der Körperverletzung, Fotos der Verletzungen). Der Befund kann dem Opfer helfen, seine Rechte geltend zu machen,
  • Eine Orientierung innerhalb des Netzwerks der Partnerinstitutionen und -verbände. 

Die Beratung ist vertraulich und kostenlos.  

Jede Person (ab 16 Jahren), die Opfer von Gewalt geworden ist,
unabhängig davon, ob sie eine Anzeige erstatten möchte oder nicht.

 

Auskünfte und Terminvereinbarung

Montag bis Freitag von 08:00 bis 12:00 Uhr und von 14:00 bis 16:00 Uhr, an Wochenenden und Feiertagen von 08:00 bis 12:00 Uhr.

 

Standorte

  • CHUV : Empfang der Notaufnahme, rue du Bugnon 44, 1011 Lausanne (M2 station CHUV).
  • Hôpital d'Yverdon-les-Bains : Empfang im Hauptgebäude, rue d'Entremonts 11, 1400 Yverdon-les-Bains (Bus 602 Haltestelle Hôpital oder Bus 604 Haltestelle Centre Thermal)
  • Centre hospitalier de Rennaz : Empfang des Hauptgebäudes, route du Vieux-Séquoia 20, 1847 Rennaz (Bus TPC 111, PostAuto 120 ab Monthey, VMCV 201 ab Vevey Haltestelle Rennaz-Hôpital).
  • Nyon : Avenue Reverdil 8, 3. Stock, 1260 Nyon (200 m vom Bahnhof entfernt). 

 

Nützliche Links