Westschweizer Abteilung für Forensische Medizin (URMF)

Dienstleistung der Abteilung Forschung und Lehre FAQ
 

Die URMF ist Teil der Sektion Forensische Medizin und Bildgebung  (SMIF

Aufgaben

Die Unité romande de médecine forensique (URMF) erstellt auf Anfrage der Justizbehörden forensische Gutachten, die zur Lösung von straf- oder zivilrechtlichen Ermittlungen beitragen. Sie ist das Bindeglied zwischen dem medizinischen und dem juristischen Bereich.

Die URMF erhält auch Sonderaufträge. Dabei handelt es sich in erster Linie um Anfragen von nationalen und internationalen Institutionen (Privatpersonen, Anwälte, nationale und internationale Institutionen). Sie kann aber auch unter besonderen Umständen tätig werden, z. B. bei der Identifizierung von Opfern von Massenkatastrophen natürlichen (Erdrutsch, Tsunami usw.) oder menschlichen Ursprungs (Verkehrsunfälle, Opfer von Konflikten usw.).

Tätigkeitsfelder

Die Haupttätigkeitsfelder der URMF sind thanatologische Untersuchungen (Obduktionen), klinische Gutachten (Feststellung von traumatischen Verletzungen und sexuellen Übergriffen) und Aktengutachten. Die Abteilung übernimmt außerdem Funktionen im Bereich der Vor- und Nachdiplomausbildung sowie der Weiterbildung in Verbindung mit verschiedenen Berufen (Ärzte, Sanitäter, Richter, Rechtsanwälte, Polizisten usw.) und ist auch im Bereich der Forschung zur forensischen Medizin tätig.

Im Hinblick auf die Prävention und die öffentliche Gesundheit kann die schnelle Erkennung einer giftigen Substanz im Körper (z. B. Kohlenmonoxid) weitere Vergiftungen verhindern. Der Nachweis einer genetischen Erbkrankheit bei einer verstorbenen Person ermöglicht die Suche nach demselben genetischen Merkmal bei anderen Familienmitgliedern und macht so eine Behandlung möglich.

Mitarbeiter und interkantonale Kooperationsvereinbarungen

Die Unité romande de Médecine Forensique (URMF) ist an zwei Standorten (Lausanne und Genf) angesiedelt und umfasst das Labor für forensische Histopathologie und Immunohistochemie (am Standort Genf).

Seit April 2012 wurde im Rahmen einer neuen Vereinbarung mit dem Wallis eine Zweigstelle für Rechtsmedizin am Spital Wallis in Sitten eröffnet. Abgesehen von den Autopsien wird ein Großteil der Aufgaben der Abteilung für forensische Pathologie vor Ort von Dr. Bettina Schrag wahrgenommen, die nicht nur als Oberarzt am Spital Sitten tätig ist, sondern auch eine Mitgliedschaft bei der URMF beibehält.

Im Kanton Neuenburg arbeitet das Centre Universitaire de Médecine Légale (CURML) seit über 20 Jahren mit dem Rechtsmediziner Dr. Rolf Jeanmonod zusammen. Die Autopsien werden am CURML, Standort Lausanne, durchgeführt.

Aufgrund einer neuen Vereinbarung werden alle Legalinspektionen im Kanton Freiburg von den Rechtsmedizinern des CURML, Standort Lausanne, durchgeführt. Während die externen Untersuchungen direkt im Kantonsspital Freiburg ausgeführt werden, werden alle Autopsien im CURML am Standort Lausanne durchgeführt.

Was den Kanton Tessin betrifft, so trugen Ärzte der URMF zur Ausbildung als erste Instanz in der Rechtsmedizin für die Betreuung von Legalinspektionen bei.

Leiter der "Unité romande de médecine forensique": Prof. Dr Tony Fracasso

Collaborateurs du site de Lausanne

6 - Fachärzt/innen Tony Fracasso (Leiter)
Claudia Castiglioni (operative Leiterin) 
Katarzyna Michaud
Emilienne Descloux 
Jean-Loup Gassend
Christelle Voland
Chefarzt
Leitende Ärztin
Assoziierte Ärztin
Oberärztin 
Oberarzt
Oberärztin  
6 - Assistenzärzt/innen Alexandra Letin 
Cecilia Frigerio
Antoine Abhamon
Domenico Messina
Agata Oppizzi
 
3 - Preparator/innen Vincent De Bonis
Michael Ferez
Stéphanie Leveque
 
5 - Sekretärinnen Catherine Oberson
Laurence André
Veronique Gallay-Hoen
Halima Kellal
Lorianne Neyroud
 

 

Collaborateurs du site de Genève

5 - Fachärzt/innen Tony Fracasso (Leiter)
Christelle Lardi (operative Leiterin)
Coraline Egger
Sara Sabatasso
Pia Genet
Chefarzt
Leitende Ärztin
Leitende Ärztin
Assoziierte Ärztin
Oberarzt
6 - Assistenzärzt/innen Diego Aguiar
France Evain
Fabienne Schuchert
Valentin Marti
Frédérique Thicot
Clément Poulain
 
4 - Preparator/innen Guy Jaquier
Maud Audrey Joubin
Thierry Heude
Achille Schweizer
 
1 - Leichenhausverwalter Simon Rappo  
3 - Mitarbeiter Histopathologie Labor Catia Pomponio
Cindy Ramadoo
Sandrine Vianin
 
3 - Sekretärinnen Annick Crockett
Marie-Agnès Bertinat
Laura Rey
 

Die URMF nimmt auch Praktikanten für unterschiedliche Zeiträume auf, insbesondere Medizinstudenten und ausländische Ärzte, die sich auf forensische Medizin spezialisieren.

Ausstattung

  • Autopsiesaal mit Operationsmikroskop
  • Ausrüstung für Lichtmikroskopie
  • Bildgebungsuntersuchungen (CT-Scan, Virtangio® und MRT), die von der UIAF durchgeführt werden