FAQ - Droit médical, éthique et médecine humanitaire (DMMH)

Präsentation der Abteilung Dienstleistung der Abteilung Forschung und Lehre
 

1. Welchem Zweck dient die Lehre in Medizinrecht une humanitärer Medzini?

Die Lehre im Medizinrecht und in der humanitären Medizin ermöglicht es den Studierenden und dann den Ärzten und anderen Angehörigen der Gesundheitsberufe, den rechtlichen und normativen Rahmen der Medizin, zu verstehen, ihn zu respektieren und eine kritische Einstellung dazu zu entwickeln.

2. Wozu dient die Forschung in der humanitären Medizin?

Die Forschung im Bereich der humanitären Medizin ermöglicht die Gewinnung origineller Daten, die für den Schutz der Rechte und der physischen und psychischen Integrität von gefährdeten Personen unerlässlich sind. So hat beispielsweise das unter der Leitung von B. Elger durchgeführte Forschungsprojekt über Todesfälle in Gefängnissen dazu geführt, dass neue internationale Richtlinien zu diesem Thema verfasst wurden, die für die in diesem Bereich tätigen Fachkräfte hilfreich sind. Sie wurden vom IKRK veröffentlicht: Guidelines for investigating deaths in custody. Bollmann M, Coyle A, Gaggioli G, Hight I, Khamis S, Mutzenberg P, Tidball-Binz M, Gaeta P, Elger B. International Committee of the Red cross 2013

3. Warum eine Abteilung für humanitäre Rechtsmedizin?

Ziel der humanitären Rechtsmedizin ist die Förderung von Projekten, Gutachten und Missionen zur Stärkung der Kapazitäten von Fachkräften des Gesundheitswesens, der Justiz und der Zivilgesellschaft in der ganzen Welt, in dem ihnen die Kompetenzen des CURML zur Verfügung gestellt werden.

4. Wer kann die humanitäre Rechtsmedizin in Anspruch nehmen?

Jede nationale Institution (Institut oder Abteilung für Rechtsmedizin, Krankenhaus, Universität, Ministerium) sowie Akteure der Zivilgesellschaft, insbesondere NGOs, die ein Ausbildungs- oder Kapazitätsaufbauprojekt haben oder das Fachwissen des CURML in einem seiner Fachgebiete anfordern.